CoolCat mit Partyband

Wie ich nach 20 Jahren Partyband zum Alleinunterhalter und Musiker wurde

Wie wird man eigentlich Alleinunterhalter und Musiker? Wie wird man zum Musiker, der mit seiner One Man Show an Hochzeiten, Geburtstagspartys und Firmenevents sein Geld verdient?

Wie lief das bei mir? Wie wurde ich zur professionellen One Man Show, die seit 2008 von Hochzeit zu Geburtstagsparty zu Firmenevent tingelt? Interessante Menschen kennenlernt und riesig Spass an seiner Tätigkeit als Alleinunterhalter und Musiker hat?

Der Gedanke, es als Alleinunterhalter und Musiker, als One Man Show, zu versuchen, kam wie aus dem Nichts. War plötzlich einfach da. „Ich mache eine One Man Show“, schoss es mir vor rund 8 Jahren durch den Kopf. Zu diesem Zeitpunkt spielte ich schon 15 Jahre in einer Schweizer Partyband, die ich 1993 co-gegründet hatte.

Alleinunterhalter CoolCat Partyband

Alleinunterhalter CoolCat (links) mit seiner Partyband „The Incredible Vegetables“, 2007

Natürlich war Musik schon immer ein grosses Thema. So richtig los gings im zarten Alter von sieben Jahren. Ich tat meine ersten Gehversuche auf der Blockflöte, als mir meine Mutter zwei Schallplatten der Rolling Stones schenkte. Wooaaah! Dieser Beat, diese rohe Energie! Fortan sass der kleine CoolCat wann immer möglich vor den Lautsprechern und nudelte „Satisfaction“ und Co. rauf und runter.

Wenig später entdeckte ich Elvis. Der King hatte diese Welt soeben verlassen, als ich auf sein musikalisches Erbe stiess. Welches mich ebenso fesselte und auch nicht mehr losliess. Und dennoch tauschte ich anfangs der achtziger Jahre eine meiner Elvis-Platten mit der neuen Entdeckung:

AC/DC hiess die Band, und „Highway to Hell“ war meine neue Lieblings-Platte!

Etwa zeitgleich genoss ich einmal wöchentlich Trompeten-Unterricht. Die Gitarre wurde mir noch verwehrt. Zu kleine Hände oder so. Hiess es. Im Keller der Musikschule probten ein paar langhaarige junge Männer auf ihren akkustischen Gitarren. Wir Jung-Trompeter knieten auf den Kieselsteinen vor dem Kellerfenster und versuchten ein paar Blicke auf die Männer zu erhaschen. Ich war fasziniert von den Typen und der Musik und war mir gar nicht bewusst, dass diese Solothurner Jungs unter dem Namen „Krokus“ geradeeben Weltkarriere machten…

Anyway: Ich tütete weiter auf meiner Trompete die mir vorgesetzten Jagdliedlein, bis mir der Musiklehrer das Musizieren erfolgreich ausgetrieben hatte. Die folgenden Jahre sind verpasste Jahre im Aufbau meiner Weltkarriere als Alleinunterhalter und Musiker.

Nach der kaufmännischen Lehre zog es mich nach London. Endlich frei! In der Stadt der Rolling Stones!

Die grosse weite Welt lag vor mir, und die legendären englischen Pubs zu Füssen! Und da hörte ich den Song, der meine Musikerkarriere endgültig startete: „Wild Thing“, wild und ekstatisch gespielt von einer versoffenen Pub-Band. Ich starrte wie gebannt auf den sich wild gebärdenden Gitarristen, welcher sein Solo auf der Theke spielte und wusste:

Das will ich auch! Ich will eine Band gründen! Es war um mich geschehen, der „Rock’n’Roll“ hatte mich gefangen!

Zurück in der Schweiz kaufte ich elektrische Gitarre und Verstärker. Aber nicht lange Pipifax machen, drei Griffe reichen für den Anfang schliesslich völlig aus. Also schnell Band gegründet, Probelokal gemietet und ab die Post! Die ersten Gehversuche, aber noch nichts Nachhaltiges.

So richtig cool wurde es dann wenig später. Ich machte mein Volontariat auf der Zeitungsredaktion, wo ich den passenden Rock’n‘-Roll-Buddy traf. Die Chemie stimmte und unsere Stärken ergänzten sich optimal. Er sprang auf und zusammen gründeten wir unsere Partyband „The Incredible Vegetables“. Welche rund 5 Wochen später im solothurnischen Subingen ihren ersten Gig an einer Geburtstags-Party spielte!

Partyband Alleinunterhalter CoolCat

Alleinunterhalter CoolCat damals mit den Vegetables als Medienstars…

Die gemeinsame Reise dauerte rund 18 Jahre und führte uns zu vielen dutzend toller Gigs in der ganzen Schweiz und sogar im benachbarten Ausland! Viele unvergessliche Banderlebnisse, unzählige schöne Erinnerungen an spannende Begegnungen bleiben. Die Jungs machten weiter und sind noch immer aktiv: www.vegetables.ch

Ich packte nach dieser langen Zeit meinen mit viel Bühnen- und Banderfahrung gepackten Rucksack und machte mich auf zu neuen Ufern. Etwas Frisches lag in der Luft. Aufbruchstimmung. Sturm- und Drang-Phase…. Ich wollte neues entdecken, was im zuletzt für mich zu engen Korsett der Partyband nicht mehr möglich war.

Zwischenstation auf dem Weg zum Alleinunterhalter und Musiker waren zwei gemeinsam mit einem Kollegen auf die Beine gestellte Tribute-Band-Projekte – eine Beatles- und eine Johnny-Cash-Coverband. Musikalische Horizonterweiterung und viel, viel Spass.

(Rolli ist bei Johnny Cash und dem Sound der fünfziger Jahre zuhause. Einen kleinen Einblick gibts hier:

https://www.chopard.li/

Und ich wusste plötzlich:

Mein Ding ist die Ein-Mann-Band! Die eigentliche musikalische Selbständigkeit. Die Partyband reduced to the max! So entschloss ich mich, mein Hobby zum Beruf zu machen und fortan als Entertainer zu leben. Als One-Man-Band, als Alleinunterhalter!

Es folgen Monate der Recherche über Equipment, Repertoire und Auftrittsmöglichkeiten. Musikzeitschriften durchblättern, erfolgreiche Ein-Mann-Bands oder Duos und deren Erfolgsrezepte  studieren…

Rüebli&Moos aus dem solothurnischen Grenchen waren damals die Benchmark für mich. Nach über 30 Jahren und unzähligen Auftritten fahren die beiden Jungs ihr gemeinsames Projekt langsam runter, Moos ist aber immer noch auf den Bühnen anzutreffen, mit seiner fantastischen Akkustik-Band „Light Food“, siehe hier:

https://www.facebook.com/pages/Light-Food/489068594437194

Cesy’s Soloband war die zweite Inspirationsquelle, Cesy Zappa ist heute meines Wissens nicht mehr aktiv unterwegs. Danke euch, Jungs, danke für die Inspiration! Ihr habt mir gezeigt, wie‘s geht!

Und wie wie ist es eigentlich, als Alleinunterhalter und Musiker unterwegs zu sein? Mehr dazu bald an dieser Stelle, in einem der nächsten Blogs!

 

Hier kriegen Sie Ihr unverbindliches Angebot, wenn Sie einen vielseitigen Alleinunterhalter und Musiker für Ihre Hochzeit, Ihre Geburtstagsparty, Ihren Firmen- oder Vereinsevent planen!

Klicken Sie einfach hier.

Alleinunterhalter und Musiker CoolCat spielt eine abwechslungsreiche Mischung aus Oldies, Rock’n’Roll, Country, Schweizer Hits, Schlagersongs, Rock, Blues,

Hörproben gibt’s hier.

Deshalb ist CoolCat der Alleinunterhalter und Musiker der ersten Wahl für Ihren Anlass:

Alleinunterhalter CoolCat Logo

  • Breit gefächertes Repertoire
  • Äusserst geringer Platzbedarf
  • Stets angenehme Lautstärke
  • Kein Selbstdarsteller
  • Zuverlässig und professionell
  • Beste Referenzen

Mehr Infos erhalten Sie hier.