Alleinunterhalter CoolCat spielt mit Elvis

Dass Elvis lebt, immer noch, weiss man ja. Das Vorbild vieler Alleinunterhalter wurde schon oft gesehen. An Tankstellen, in Burgerbuden, und auch Alf hat ihn mal getroffen. Das war in den 80er-Jahren. Dass ich einst mit meinem grossen Idol die Bühne teilen würde, hätte ich mir indes nie träumen lassen. Kürzlich war es aber soweit. Ich trat als Alleinunterhalter CoolCat an einer Hochzeit auf und dann stand er plötzlich da. Leibhaftig. Vor mir. Live and in person!

Und singen kann er, immer noch! Elvis schnappte sich flugs mein Mikrofon und schmetterte ein halbes Dutzend seiner grössten Hits aufs Parkett! Das Publikum war halb starr vor Ergriffenheit. Ich blieb natürlich cool, ist ja klar, als Alleinunterhalter CoolCat. Ich habe Elvis dann sogar angesprochen. Und ich war überrascht: Der Kerl sprach Bündnerdialekt! Was tut der Mann nicht alles, um unentdeckt zu bleiben, dachte ich mir. Und dann nannte er sich auch noch Lenny. Lenny Russo. Gute Tarnung, Elvis, aber darauf falle ich nicht herein!

Nach seinem Auftritt blieb Elvis noch lange sitzen und zog sich meinen Auftritt rein. Und da zeigte sich wieder, dass die wirklich grossen Künstler bescheidene Menschen sind. Elvis hat mir nach jedem Song applaudiert. Und als ich einige seiner Hits coverte, sang er an seinem Platz mit! Ich, Alleinunterhalter CoolCat, im Duett mit Elvis! Crazy!

Beim Heimgehen verriet er mir dann noch sein Geheimnis. Elvis lebt in Schüpfen, im Seeland. Ja, wirklich! Er betreibt dort ein Diner! Tut er wahrscheinlich, um seine Tarnung aufrecht zu halten. Clever!

Mein Repertoire als Alleinunterhalter birgt viele Elvis Songs. „Don’t be cruel“ oder „All shook up“ oder „Stuck on you“. Aber nicht nur: Wie Elvis spiele ich auch coole Songs anderer Künstler. Oldies, Country, Reggae, aber auch Rock und Schlager-Hits. Und natürlich die schönen Schweizer Kultklassiker von Polo Hofer, Gölä und so. Hier kannst du mal reinhören. Und eine unverbindliche Buchungsanfrage kannst du hier absetzen!